• 0

    Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Schlagwort: Risikofaktoren

Im Gesundheitssport ist häufig die Rede von den „physischen Ressourcen„. Das hört sich doch erstmal wichtig an, oder? Ein Training im gesundheitssportlichen Bereich hat zum Ziel, dass positive Anpasungsprozesse in der Muskulatur, im Skelettsystem, im Herz-Kreislauf-System, im Nervensystem und auch im Stoffwechsel stattfinden. Im Mittelpunkt steht die Stärkung der Ausdauer-, Kraft-, Koordinations-, Dehn- und Entspannungsfähigkeit (sogenannte physische Ressourcen). Dies gilt als Voraussetzung, um den Risikofaktoren unserer Wohlstandsgesellschaft entgegen zu wirken. Das Fahrradfahren bietet vor diesem Hintergrund ein ganze Menge an gesundheitssportlichen Möglichkeiten, die dazu auch noch riesig Spaß machen! Also ab auf`s Rad und das Auto in der Garage stehen lassen!

Zum Artikel

Wenn ich zwanzig Jahre zurück denke, so verging kaum ein Tag, an dem ich nicht mindestens 3-4 Stunden auf dem Fahrrad saß und im Jahr 10.000 – 15.000km zusammenstrampelte. Fahrradfahren war für mich als Leistungssport ein zeit- und trainingsintensiver Faktor. Die Zeiten haben sich geändert, aber das Interesse am Sport und auch sportmedizinischen Zusammenhängen ist geblieben. Heute dominiert das Engagement für den Gesundheitssport. Aber was ist das eigentlich? Was ist das besondere am Gesundheitssport? Zusammengefasst ein paar grundlegende Informationen… (mehr …)

Zum Artikel