• 0

    Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Schlagwort: Sattel

Zahlreiche Fahrradfahrer und vor allem Fahrradfahrerinnen „leiden“ beim Radeln unter Druckschmerzen am Steißbein. Auf die Frage „Was für einen Fahrradtyp nutzen Sie?“ folgt in vielen Fällen die Antwort: … (mehr …)

Zum Artikel

Quelle: www.sq-lab.com

Der Sattel ist der größte Berührungspunkt zwischen Mensch und Fahrrad und entscheidet über Lust oder Frust beim Fahrradfahren. Nach einer Studie des Sattelherstellers Selle Royal beträgt die Steißbreite des Mannes im Durchschnitt 118mm und die der Frau 130mm. Allerdings ist jeder Mensch unterschiedlich und die Maßstreuung ist enorm groß, sodass eine geschlechtsspezifische Vordefinition in der Praxis kaum Sinn macht. (mehr …)

Zum Artikel

Die Satteleinstellung hat neben der eigentlichen Höhe noch zwei weitere Einstellungsaspekte. Zum einen wird der Sattel in seiner Führung nach vorn oder nach hinten geschoben. Zum anderen spielt die Sattelneigung eine „heiß diskutierte“ Rolle, die den Fahrkomfort beeinflussen kann.

Der Sattel kann nach Lösen der Sattelstützschraube(n) am Untergestell verschoben werden. Zunächst sollte der Sattel mittig auf der Sattelstütze und vor allen Dingen gerade eingestellt werden (im Zweifel nutzen Sie eine Wasserwaage). (mehr …)

Zum Artikel

Haben Sie die richtige Einstellung? Fühlen Sie sich wohl auf Ihrem Rad? Zugegebenermaßen wäre es falsch zu sagen, dass es für alle Menschen (mit Beschwerden in der Wirbelsäule) quasi als Patentrezept eine allgemein gültige Fahrradeinstellung gäbe.

Die Fahrposition zeichnet sich insbesondere durch eine gewisse Flexibilität aus, um Muskelgruppen unterschiedlich zu belasten bzw. nicht zu überlasten. Neben der nötigen Flexibilität gibt es aber doch einige grundsätzliche Parameter, die unabhängig von der Komponentenwahl zu beachten sind. Dazu gehört vor allem die richtige Sattelhöhe. (mehr …)

Zum Artikel